Nachrichten von RTL, SPD, EU…

Eines Tages verkündet unser demokratisch gewählter Bundeskanzler er strebe Neuwahlen an. Daß das so einfach nicht geht, außer er tritt zurück, hatten im seine Berater wohl vorher nicht gesteckt. Das es irgendwie durchgesetzt wird, ist klar. Jetzt weiß ich beim besten Willen nicht mehr, für wen ich am 18. September 2005 stimmen soll. Folge ich der sozialen Absichtstradition und wähle SPD oder erhoffe ich mir niedrigere Lohnnebenkosten und wähle CDU? Ist die Zahnarztpartei überhaupt wählbar? Nur eins ist sicher, die opportunistischen Ökopazifisten, die jeden Erschießen würden, der versucht ihnen den Dienstwagen abzunehmen, werde ich nicht wählen. Kann man nicht für eine große Koalition stimmen?

Und dann kommen die Franzosen (die ich, nach dem Diebstahl meiner Kamera an der französischen Mittelmehrküste, sowieso schon auf der Abschußliste habe) und beenden alle Hoffnungen auf eine entscheidungsfähige EU. Jetzt ist es gesellschaftlich akzeptiert, wenn man in einem Referendum die EU ablehnt. Vermutlich wäre es in Deutschland nicht anders ausgefallen, aber wie kommt man auf die Idee die verblödete allgemeine Bevölkerung solche Entscheidungen treffen zu lassen? In Gotten Namen, die meisten halten die Bild (Zeitung) und Die RTL-News für Nachrichten!

Ein Kommentar zu “Nachrichten von RTL, SPD, EU…”

  1. Balu

    Im Zweifel immer die Autfahrerpartei wählen 🙂 Olé, niedrige Benzinpreise…

Einen Kommentar schreiben:

*